Vortrag "Lernen in digitalen Experimentierfeldern"

077_iwm_tagung_learnmap_2018-10-11_axel_duerkop-2
Foto: IWM Tübingen

Die Fachtagung IWM #LearnMap in Tübingen setzte in diesem Jahr den Fokus auf die Forschung zu digitalen Medien in der Hochschullehre. In den Keynotes, Vorträgen und auf den Postern wurden unterschiedliche Forschungsergebnisse und Studien präsentiert.

Axel Dürkop stellte in seinem Vortrag "Lernen in digitalen Experimentierfeldern" das digitale Experimentierfeld für Forschung und Lehre vor, das in den vergangenen zwei Jahren an der TU Hamburg eingerichtet wurde. Angestoßen durch das Kooperationsprojekt Hamburg Open Online University (HOOU), für das die TUHH die Federführung im Bereich Konzeption und Plattform innehat, hat die TU Hamburg verschiedene aktuelle Tools und informationstechnische Konzepte für Lehre und Forschung etabliert.

In seinem Vortrag ging Axel Dürkop auf die Entstehung des digitalen Experimentierfelds an der TU Hamburg ein und stellte einige darin verwirklichte Projekte wie Hop-on, Ruvival, Kniffelix und tekethics kurz vor. Die dahinterliegenden Tools und Workflows wie Docker, GitLab, Django und statische Websitegeneratoren, die darin zum Einsatz kommen, wurden ebenfalls thematisiert.

Abschließend verwies Axel Dürkop auf die aktuellen Forschungsprojekte des ITBH, zum einen BRIDGING, das sich mit dem Transfer digitaler Hochschulbildungskonzepte beschäftigt, und open[learning]spaces, das auf die Erforschung von Lernräumen und -communities ausgerichtet ist.

Weiterführende Links