Struktur- und Kulturwandel

Beitrag von Prof. Dr. Sönke Knutzen, Andrea Brose, PhD und Dr. Tina Ladwig in Pädagogische Hochschulentwicklung - Von der Programmatik zur Implementierung

"Um einen nachhaltigen institutionellen Wandel zu fördern, bedarf es eines sich selbst regulierenden und stabilisierenden Zusammenspiels elementarer Parameter wie Strategie, Kultur, Struktur und engagierte Akteure/-innen einer Organisation. Ein solcher Wandel kann durch gesellschaftliche, wirtschaftliche oder politische Impulse angestoßen werden."

Auszug aus Pädagogische Hochschulentwicklung - Von der Programmatik zur Implementierung

Der Sammelband befasst sich mit einem umfassenden Ansatz zur Verbesserung der Qualität von Lehre und Studium. Mit dem Konzept der pädagogischen Hochschulentwicklung plädieren die AutorInnen dafür, bei der Umsetzung von Veränderungsprojekten die verschiedenen Ebenen der Hochschule zu verschränken. Zum Beispiel sollten Initiativen, die eine Lehrveranstaltung betreffen, idealerweise die (Aus )Wirkungen auf den Ebenen der Studienprogramme und der Organisation berücksichtigen und aktiv gestalten. Die einzelnen Beiträge stellen beispielhafte Initiativen aus unterschiedlichen Disziplinen und Hochschulformen dar und illustrieren, wie die genannten Ebenen in der praktischen Umsetzung verzahnt werden können.

Der Inhalt

  • Modell der pädagogischen Hochschulentwicklung
  • Hochschulentwicklung auf den Ebenen der Lernumgebung, Studienprogramme und Organisation
  • Change Management und Leadership

Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende verschiedener Fachrichtungen mit Interesse an der Weiterentwicklung von Lehre und Studium
  • HochschuldidaktikerInnen, HochschulentwicklerInnen, in Hochschulleitungen Tätige

T. Brahm, T. Jenert, D. Euler (Hrsg.)
ISBN: 978-3-658-12066-5 (Print) 978-3-658-12067-2 (Online)
1. Aufl. 2016, VIII, 350 S. 40 Abb. in Farbe.