Prof. Knutzen als Gastreferent und Impulsgeber beim Retreat Lehre der ETH Zürich


Idyllisch, hoch in den Bergen vor Zürich auf der Flüeli Ranft, liegt das wunderschöne Jugendstilhotel Paxmonata, in dem die ETH Zürich ihr diesjähriges Reatreat Lehre durchgeführt hat. 60 Professoren und Stabsstellenmitarbeiter gingen hier für zwei Tage in Klausur, um sich mit den Anforderungen einer zeitgemäßen Ingenieursausbildung zu befassen. Als Gastreferent und Impulsgeber wurde der Vizepräsident der TUHH, Prof. Knutzen, eingeladen, um einen Vortrag über aktuelle Herausforderungen an die Hochschulen, erfolgversprechende didaktisch-methodische Ansätze sowie die erfolgreichen Modelle der TUHH zu berichten.

Am Montag, den 25.10. folgten intensive bilaterale Gespräche mit der Rektorin der ETH, Prof. Sarah Springman, Prof. Meboldt vom Department Maschinenbau und Organisator der konstruktionstechnischen Innovationsprojekt, an dem 500 Studierende der ETH teilnehmen sowie Dr. Daniel Halter und weiteren Mitarbeitern der Stabsstelle Lehrentwicklung und Lehrtechnologie.

Die Hochschulen wollen den gegenseitigen Kontakt weiter ausbauen.