Python Unconference

_2_pyunconference2016

Am 10. und 11. September 2016 fand an der TUHH die PyUnconference statt (http://www.pyunconf.de). Nachdem die Pythonistas morgens in Gebäude N der TUHH gemeinsam gefrühstückt hatten, stellten sie ihre Themen vor, wie es Usus ist auf einer Unconference: Die Teilnehmenden und Teilgebenden bestimmen selbst über die Inhalte des Treffens.

Anschließend verteilten sie vier Klebepunkte auf die Vorschläge, um so über die Sessions abzustimmen. Es fanden dann u.a. Beiträge zu folgenden Themen statt1:

  • Elm for the Frontend
  • vim & Python
  • OSAlchemy
  • Algorithmic Thinking
  • Programming by Poking
  • Cybercrime-Angriffe - was tun?
  • Exploring Concurrency in Python
  • Processing.py & Arduino

Im Vortrag "Processing.py & Arduino" stellte Axel Dürkop, wiss. Mitarbeiter und Dozent am iTBH, sein Lehr-Lernkonzept für die Einführungsveranstaltung Informatik vor. Dort lernen angehende Berufsschullehrer_innen in einer spielerischen Umgebung Python kennen und erarbeiten sich die Grundlagen der Hard- und Softwareprogrammierung in eigenen Projekten.

Die Veranstalter äußerten sich zufrieden über die Veranstaltung und wünschen sich noch mehr Beteiligung im kommenden Jahr. Das iTBH, das die Unconference unterstützt hat, dankt allen Teilnehmenden für die interessanten Impulse, den Organisatoren für die gute Zusammenarbeit sowie der TUHH für die bereitwillige Unterstützung des Events.

pyunconf-sessions-sonntag

Quelle: @TFconsult


  1. Für eine vollständige Liste siehe die Homepage der Pyunconf